Geschichte unserer Gemeinde

um 1290: Wilhelmitenmönche aus Marienthal im Elsass gründen in Mühlbach ein Kloster. Heinrich von Brettach stellte ihnen das Land zur Verfügung. Die ältesten Teile der heutigen Kirche stammen aus dieser Zeit (Rundbögen im Chorraum).
   

um 1560:  Mühlbach erhält seinen ersten evangelischen (reformierten) Pfarrer: Elias Marbach aus Schaffhausen.


1821: Die reformierten und lutherischen Christen Mühlbachs vereinigen sich zu einer Gemeinde.


   

1849: Der Mühlbacher Pfarrer Georg Friedrich Schlatter wird Alterspräsident des badischen Revolutionsparlaments. Nach der Niederschlagung der Revolution kommt er in Haft.

 

1870-72: Umbau der Kirche. Während der Chorraum erhalten bleibt, werden Langhaus und Turm abgerissen und in der heutigen Gestalt neu errichtet.
 
   

1930: Die Kinderschule (heute Kindergarten) nimmt in Zusammenarbeit mit dem Mutterhaus Bethlehem, Karlsruhe, ihren Betrieb auf.


Heute hat unsere Gemeinde rund 1.200 Mitglieder und wir gehören zur Evang. Landeskirche in Baden. Durch vielfältige Angebote möchten wir Menschen in ihrem Glauben an Jesus Christus stärken.